Bunkermuseum Oberhausen

Bunkermuseum


Wider das Vergessen

Im Knappenviertel in Alt-Oberhausen wurde 2001 das Bunkermuseum Oberhausen eröffnet. In dem Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg befinden sich im Untergeschoss die etwa 300 Quadratmeter großen Ausstellungsräumlichkeiten, die original so belassen wurden, wie man sie vorgefunden hatte. Das Bunkermuseum widmet sich mit historischen Ausstellungen und künstlerischen Installationen insbesondere der Geschichte des Luftkriegs und des Bunkerbaus, denn gerade das Ruhrgebiet war wegen seiner Rüstungsindustrie damals ein Hauptangriffsziel der alliierten Bomberverbände. Der Eintritt ist frei. Das Bunkermuseum wird von der Stadt Oberhausen betrieben. Es kooperiert u.a. mit der Gedenkhalle im Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 46049 Oberhausen. 


Öffnungszeiten:  
mittwochs und sonntags 14 bis 18 Uhr,

feiertags geschlossen

Verwaltung: 

Informationszentrum Gedenkhalle/Bunkermuseum

Am Kaisergarten 52, 46049 Oberhausen


Fotos: © Gedenkhalle/ Bunkermuseum 

Infos

Bunkermuseum / Bürgerzentrum Alte Heid
Alte Heid 13, 46047 Oberhausen

Tel: 0208 / 60 70 53 1-0, Fax: 0208 / 60 70 53 1-20

gedenkhalle-bunkermuseum@oberhausen.de


Internet: www.bunkermuseum-oberhausen.de 

Position
Top