Siedlung Eisenheim

Siedlung Eisenheim


Museum mitten im Leben

Die Siedlung Eisenheim, die älteste Arbeiterkolonie des Ruhrgebiets, wirkt geradezu wie ein Ruhepol in der urbanen Hektik einer modernen Stadt. 1846 von der Gutehoffnungshütte (GHH) für ihre Arbeiter errichtet, sollte die Siedlung in den 1960/70er Jahren abgerissen werden. Nach langem Kampf der Bewohner wurden die Häuser vor dem Abriss bewahrt und unter Denkmalschutz gestellt.


Diese ereignisreiche Geschichte dokumentiert eine Ausstellung des LVR-Industriemuseums im historischen Waschhaus der noch heute bewohnten Siedlung. Eine Museumswohnung in einem der insgesamt 39 historischen Arbeiterwohnhäuser bietet seit 1999 eine weitere Attraktion für die Besucher. Zahlreiche Fotos und Dokumente ergänzen die Ausstellung in dem sogenannten "Volks-Museum". 


weitere informationen

Infos

LVR-Industriemuseum
Siedlung Eisenheim
Berliner Str. 10a, 46117 Oberhausen


Tel: 02234 / 9921-555, Fax 02234 / 9921-300

E-Mail: info@kulturinfo-rheinland.de
www.industriemuseum.lvr.de

Industriekultur
ErlebnisBaustein
Ab 9,- €
mehr Infos
Industriekultur
Reviergeschichte
Pauschalangebot
Ab 149 €
mehr Infos
Reviergeschichte
Top

Museum Eisenheim

Siedlung Eisenheim

ÖffnungszeitenOstersonntag bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen: 10-17 Uhr geöffnet. Es können nach Anmeldung auch Gruppenführungen innerhalb der Woche gebucht werden.

 


Eintrittspreise

Regulärer Eintritt: 2 €

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): Eintritt frei

Schulklassen (mit bis zu 2 Begleitpersonen): Eintritt frei

Führungsentgelte (bis 25 Personen):

Gruppenführungen für Erwachsene: 45 €

Gruppenführungen für Kindergruppen und Schulklassen: 40 €

Fremdsprachige Führung: 50 €

Top

Video

Top

Das könnte Sie auch interessieren:

Position
Top